Freitag, 4. Dezember 2015

4. Türchen...★...




★ ★ ★

Nach dem Frühstück fuhren beide direkt dorthin. Eine saubere und wie es schien sehr ruhige Wohngegend hatten sie gefunden. Schöne Einfamilienhäuser wechselten sich mit kleineren Mehrfamilienhäusern ab. Jetzt im Spätherbst sahen die Gärten etwas trostlos aus, aber im Frühjahr würde hier alles grünen und blühen. Das Haus, in dem die Wohnung zu vermieten sein sollte, war ein Mehrfamilienhaus mit acht Wohnungen und nur auf einer Klingel stand kein Name. Sie drückten auf die unterste Schelle in der Hoffnung, dass dort der Hausmeister wohnt. Aber in diesem Haus gab es keinen Hausmeister. Alle Wohnungen waren Eigentumswohnungen, die teilweise vermietet waren, so auch die freistehende Wohnung. Zum Glück wusste der nette Herr aus dem Erdgeschoss wem die leerstehende Wohnung gehört und er rief direkt dort an. 

Der Wohnungsbesitzer kam schon nach etwa 15 Minuten an. Sie begrüßten sich mit Handschlag und besichtigten die Wohnung. Sie war wunderschön, großzügig geschnitten, mit einem tollen Blick auf die Berge und sogar größtenteils möbliert. Die Miete war erschwinglich. Das Gehalt, welches Josef in der Probezeit erhielt, würde also reichen.


★ ★ ★






Kommentare:

  1. Mal so zwischenrein:
    Danke für die Geschichte jeden Tag :)
    Gruß und schönen Start ins 2. Adventswochenende,
    scrapkat

    AntwortenLöschen

★ Vielen Dank für eure lieben Worte, ich freu mich immer sehr darüber!!!